Michael Faulhaber

trainer-michael-faulhaber-ajia-undokai.jpg

Michael Faulhaber hat 1993 seinen kampfsportlichen Einstieg gefunden. Seitdem trainiert er in verschiedenen Stilen. Er ist Großmeister im Taekido und trägt den Meistergrad in weiteren Systemen.

Seinen Kampfsportlichen Einstieg fand er im Muay Thai (Thaiboxen). Nach einigen Wettkämpfen und -erfolgen konnte er den 10. Khan (Braungurt) erzielen.

Nach Ausflügen ab 1997 zum Wing Tsun und anderer Kampfsportstile fand er sich 2002 im Taekido wieder und trainiert in diesem System seitdem. 
Hier konnte er bereits den 6. Dan erlangen. Zudem war er bei zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen und Fortbildungen in den Stilen Karate-Do, Ninjutsu, Aikido, Judo uvm.  Hierbei konnte er auf das Wissen einschlägiger und internationaler Trainer zugreifen und sich weiterbilden.

Einige dieser Trainer waren u.a. :

  • Jürgen Kampa
  • H.D. Rauscher
  • Victor v.d. Wijngarten
  • Edmund Kern
  • Christian Tissier
  • Dr. H.J. Kniebühler
  • John Gage
  • André Fredrix
  • Y. Komoto
  • und viele weitere mehr

Neben dem Taekido, legt Michael besonderes Augenmerk auf das Jiu-Jitsu (4. Dan), das Aikido (3. Dan) und das Bo-Jutsu (1.Dan). Desweiteren ist er Träger des 1. Dan im Karate und der Instrukoren-Graduierung im Krav Maga. Er besitzt die DAKO/IMAF-Germany Trainer- und Prüferlizenz und war u.a. Ausbilder für Krisenreaktionskräfte bei der Bundeswehr. Michael Faulhaber wurde 2012 IMAF Europameister Kata. Desweiteren war er 2013 Teil der deutschen Nationalmannschaft und nahm am World-Budo-Contest in Japan teil, bei dem er den 1. Platz und damit den Weltmeistertitel im Jiu Jitsu erlangen konnte.

Michael Faulhaber ist Dojoleiter und Cheftrainer des Ajia Undokai Vogtland e.V. 

Cookie Hinweis

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier:Datenschutzerklärung